Yara Blümel

Yara Blümel

Sprech- und Stimmtraining, Synchronsprechen

Die in Brasilien geborene Schauspielerin und Synchronsprecherin Yara Blümel machte ihre Ausbildung in den Fächern Schauspiel, Gesang und Tanz in Hannover, Wien und New York. Sie spielte in unzähligen Theater- und Musicalproduktionen, wie zum Beispiel in:

Hinterm Horizont (Jessy alt, Jessys Mutter/Pressesprecherin, Barbara Saftig/Chorleiterin, Ensembleswing), Theater am Potsdamer Platz, R: Ulrich Waller
Warum sollte eine Frau kein Verhältnis haben? Eine Fritzi-Massary Revue (Hannah Kiesewetter), Kleines Theater Berlin, R: James Edward Lyons

2004 bis 2007: festes Ensemblemitglied Theater St. Gallen, Schweiz
2003 Musicalfestival Bruck/Leitha – Reno in: Anything goes (Cole Porter)
2002 Maxim Gorki Theater Berlin – Sanya in: Karussell
2001 – 2002 Staatstheater Kassel u. Bremer Theater – Sally Bowles in: Cabaret
2000 Theater des Westens, Berlin – Liz in: Chicago
2000 Blue JeansTournee – Lisa Neumann
1999 Capitol Düsseldorf, Freie Volksbühne Berlin, Tournee – Dance Captain in: Rent
1998 Theater Akzent, Wien – Linda in: Blutsbrüder
1997 Raimund Theater, Wien – Tanz der Vampire (Ensemble)
1997 Capitol Düsseldorf – Patty Symcox in: Grease

 

Als Synchronsprecherin ist sie unter anderem in diesen Produktionen zu hören:

2014 Monster High (Catty, Clawdia), Hawaii, Manoon, Scott + Baily

2013 Evangelion (Nagara), Evil Dead (Tochter), Alphas (Anna)

2012 Strike Back (Melissa), Die Borgias, Hypnotiseur

2010 West Wing (Rena),  Kitchen Nightmares III (Lisa, Rebecca), Sally Bollywood (Vivi, Christel, Julie)

 

Yara Blümel wirkte auch in vielen großen Hörbuchproduktionen mit.

Landluft für Anfänger, Nora Lämmermann (Band 1- 12)
Der Glöckner von Notre Dame, Henning Mankell
Die Insel der roten Mangoven (Sarah Lark)                                                                              u.v.m.